Design-Vorlage und Umsetzung pixelgenau vergleichen

Kopieren und einfuegen von Grafiken aus der Zwischenablage

Aus der Zwischenablage

Beim Programmstart erstellt PixelZoomer automatisch einen Desktop-Screenshot, der direkt mit den verfügbaren Werkzeugen vermessen, vergrößert und analysiert werden kann. Für die meisten Szenarien reicht dieser Ablauf völlig aus. Es gibt aber durchaus auch Fälle, bei denen die Zwischenablage des Betriebssystems behilflich sein kann. Für diesen Zweck bietet PixelZoomer eine besondere Funktion, mit der sich Grafiken aus der Windows®-Zwischenablage einfügen lassen.

Viele Wege führen zum Ziel

Für das Kopieren einer Grafik in die Zwischenablage gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen bietet nahezu jeder Bildbetrachter eine Kopieren-Funktion im Bearbeiten-Menü an, um die angezeigte Grafik in die Zwischenablage zu kopieren. Diese Funktion steht auch in den integrierten Zeichen- und Foto-Anwendungen von Windows® zur Verfügung.

Eine weitere Methode, Grafiken im Zwischenspeicher abzulegen, besteht im direkten Auswählen eines Bildbereichs: Dies ist in den meisten Bildbearbeitungsprogrammen möglich. Nachdem ein Bereich eines Bildes ausgewählt wurde, kann dieser über STRG+C oder Bearbeiten/Kopieren in die Zwischenablage kopiert werden.

Die letzte Möglichkeit besteht schließlich im Betätigen der DRUCK-Taste auf der Tastatur, mit der ein Schnappschuss des Desktops erstellt und im Zwischenspeicher abgelegt wird.

Für MouseOver- und Hover-Effekte

Screenshot mit MouseOver-Effekt

Es gibt Bereiche einer Website oder einer Software, bei denen der Mauszeiger über ein bestimmtes Element bewegt werden muss, um kontextsensitive Informationen oder weitere Bedienelemente anzuzeigen (MouseOver- oder Hover-Effekt). Bei derartigen Zusatzelementen handelt es sich dann um Tooltips, Flyout-Menüs oder einfach Symbole. Soll ein solches Element dann vermessen werden, darf die Maus natürlich nicht von diesem Element wegbewegt werden.

Hier kommt schließlich die DRUCK-Taste auf der Tastatur zur Hilfe, mit welcher der aktuelle Zustand des Bildschirm als Grafik in der Zwischenablage gespeichert wird. Ist dieser Schritt getan, kann PixelZoomer geöffnet werden. Anschließend muss einfach in der rechten Ecke der Werkzeugleiste das Bild-Symbol angeklickt und der Eintrag "Bild aus der Zwischenablage öffnen" ausgewählt werden. Der Screenshot aus der Zwischenablage wird daraufhin eingefügt und kann analysiert werden.

Screenshot abspeichern

Manchmal soll der aktuelle Zustand einer Website oder Software in grafischer Form festgehalten werden. Oder aber ein Zustand soll später zum Vergleich herangezogen werden. Für diesen Zweck hat PixelZoomer eine entsprechende Funktion integriert, mit welcher der aktuelle Screenshot im Programmfenster als PNG-Grafik gespeichert werden kann. Die dazugehörige Funktion findet sich ebenfalls in der rechten Ecke der Werkzeugleiste.